Einsatzplanung

Einsatzplanung für stationäre Betriebe im Kanton Basel-Stadt

In einem dicht besiedelten und hoch industrialisierten Gebiet wie im Kanton Basel-Stadt ist es wichtig, dass die Ereignisdienste bei einem ausserordentlichen Ereignis einen optimalen Einsatz leisten können. Das Ziel eines Einsatzes ist es, die Schäden im Betrieb und damit auch in der Bevölkerung und der Umwelt so gering wie möglich halten zu können. Damit ein optimaler Einsatz erbracht werden kann, müssen die Ereignisdienste über die für eine rasche und effiziente Ereignisbewältigung notwendigen Informationen verfügen, beispielsweise über Anfahrtswege, die Umgebung oder mögliche Bereiche mit speziellen Gefahrenquellen im betroffenen Betrieb selber und in dessen Umgebung. Solche Angaben müssen aktuell sein und den Ereignisdiensten auf ihren Fahrzeugen und vor Ort zur Verfügung stehen. In der Einsatzplanung sind diese Angaben zusammengestellt. Sie ist damit das Instrument der Ereignisdienste, um optimal handeln zu können.
Bei der Erstellung des Leitfadens zur Erstellung einer Einsatzplanung wurden Erfahrungen aus anderen Kantonen mitberücksichtigt. Soweit auf die Situation in Basel-Stadt anwendbar, lehnt sich dieser Leitfaden an den Leitfaden des Kantons Basel-Landschaft an. Dies wird für Betriebe mit Standorten in beiden Halbkantonen die Erstellung des basel-städtischen Teils der Einsatzplanung erleichtern.

nach oben

Inhalt der Einsatzplanung Basel-Stadt

Die Einsatzplanung für stationäre Betriebe in Basel-Stadt besteht aus einem Deckblatt, einem Inhaltsverzeichnis, einer Verteilerliste und sechs Modulen, welche im untenstehenden Dokument aufgeführt und kurz beschrieben sind.

Hilfsmittel zu Erstellung der Einsatzplanung

nach oben

Verantwortung

Der Betriebsinhaber ist für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Einsatzplanung verantwortlich. Wenn es ihm nicht möglich ist, die Einsatzplanung selber zu erstellen, so kann er dafür Dritte beauftragen. Die Verantwortung für die Einsatzplanung bleibt aber auch dann beim Betriebsinhaber.

nach oben

Kontaktadressen für Fragen zu Details der Einsatzplanung

Fragen zu den Modulen 1 und 2:

  • Rettung Basel-Stadt, Feuerwehr, Einsatzplanung, Kornhausgasse 18, 4052 Basel, Tel. +41 61 268 14 00 (Zentrale)
  • Oblt Michel Wälchli, Tel. +41 61 268 14 14 (direkt)

Fragen zu den Modulen 3, 5 und 6:

  • Kantonales Laboratorium Basel-Stadt, Kontrollstelle für Chemie- und Biosicherheit, Kannenfeldstr. 2, 4012 Basel, Tel. +41 61 385 25 00 (Zentrale)
  • Chemie: Isabella Zeman, Chemiesicherheitsinspektorin, Tel. +41 61 385 25 96 (direkt)
  • Biologie: Dr. Dirk Hamburger, Biosicherheitsinspektor, Tel. +41 61 385 25 93 (direkt), oder Dr. Urs Vögeli, Abteilungsleiter Chemie- und Biosicherheit, Tel. +41 61 385 25 98 (direkt).

Fragen zum Modul 4

  • Amt für Umwelt und Energie, Hochbergerstr. 158, 4057 Basel, Tel. +41 61 639 22 22 (Zentrale)
  • Konzeptionelle Fragen: Heinz Nyffenegger, Tel. +41 61 639 22 62 (direkt)
  • Technische Details: Martin Hofmann, Stadtentwässerung, Tel. +41 61 267 93 01 (direkt)

nach oben